Juicy Fields Strategie

04.07.2021

In diesem Artikel erfährst du unter anderem, wie durch Crowdgrowing aus 4.000 € in zwei Jahren 4.000 € "erwachsen" - und zwar jeden Monat!

Juicy Fields bietet enorm viel Potenzial für all jene, die:

  • Dieses Potenzial auch erkennen
  • Für überragende Renditen ein gewisses kalkuliertes Risiko nicht scheuen
  • Sich langfristig ein Nebeneinkommen aufbauen möchten

Eines vorweg: Bei Juicy Fields spricht man ausdrücklich nicht von einem Investment!

Mittels Crowdgrowing bietet dir Juicy Fields die Möglichkeit, weltweit legale Cannabis-Farmer zu unterstützen. Du finanzierst unter anderem deren Infrastruktur, Forschung, Anbau, Ernte, und Produktentwicklung. Dafür wirst du mit einer saftigen Gewinnbeteiligung pro Pflanze belohnt.

Die rentabelste Pflanze ist die Juicy Flash Pflanze für 50 €. Davon kannst du maximal 1000 Stück ständig in deinem Gewächshaus besitzen, plus 200 weitere im Lagerhaus. 

Mit dem nötigen Kapital ausgestattet, kannst du diese 1.000 Pflanzen im Wert von 50.000 € auf einmal kaufen und diese nach 108 Tagen bei einer durchschnittlichen Ernte von 48 Gramm um 72.000 € verkaufen. Dadurch erfreust du dich über eine Rendite von 44% in 3,5 Monaten.

Da diese Möglichkeit und Risikobereitschaft aber nicht alle haben, möchte ich hier eher darauf eingehen, wie deine Pflanzenzahl mit sehr viel weniger Kapitaleinsatz rasant anwachsen kann.

Einblick in meinen Erntekalender
Einblick in meinen Erntekalender

Vier Faktoren spielen dafür eine entscheidende Rolle:

  • Dein verfolgtes Ziel
  • Dein Kapitaleinsatz
  • Anzahl der Wachstumszyklen
  • Gewinnausschüttungen

Juicy Fields E-Growing Ziele

Viele E-Grower verfolgen das Ziel, sich langfristig ein passives Einkommen aufzubauen. Du kannst jedoch auch Geld für eine Anschaffung oder deinen Traum Geld ansparen - z.B. für ein Auto, eine Reise oder um dich selbständig zu machen.

Ich persönlich nutze Juicy Fields als einen Teil meiner Altersvorsorge, da ich mich nicht auf das staatliche Rentensytem verlassen möchte, und mit Aktien und anderen Investments bislang kein glückliches Händchen hatte.

Gehen wir also in unserem Strategiebeispiel einfach mal davon aus, dass du neben deinem jetzigen Einkommen durch Juicy Fields noch monatlich weitere 4.000 € vor Steuern verdienen möchtest.

Juicy Fields Kapitaleinsatz

Mein Tipp:

  • Kaufe nur soviele Pflanzen, wie du dir auch wirklich ganz locker leisten kannst!
  • Leih dir dafür auf gar keinen Fall Geld!
  • Setze nicht alles auf eine Karte und werde nicht gierig!

Andererseits gilt natürlich, je mehr Pflanzen du zu Beginn kaufst, umso rascher erreichst du dein Anlageziel. Die meisten E-Grower starten mit wenigen Pflanzen und warten einfach 108 Tage ab, um sich selbst von der Funktionsweise der Plattform zu überzeugen. Dagegen spricht nichts und auch ich bin so gestartet.

Hast du nach einem Wachstumszyklus deine "Probepflänzchen" verkauft und die Kaufsumme plus Rendite auf dein Konto überwiesen, wirst auch du, wie schon so viele E-Grower, von Juicy Fields begeistert sein und weitere Pflanzen kaufen wollen.

Wieviel Kapitaleinsatz ist nun nötig, um auf einen monatlichen Zusatzverdienst von 4.000 Euro zu gelangen? Das wiederum kommt ganz darauf an, wie rasch du dieses Ziel erreichen möchtest, und wieviel Geld du für Juicy Fields entbehren kannst.

Gehen wir also in unserem Strategiebeispiel einfach mal davon aus, dass du auf  einem Sparbuch (für 0,4 Prozent Zinsen pro Jahr) noch 4.000 Euro liegen hast, die aufgrund der Inflation jährlich immer weniger Geld wert werden.

Du brauchst diese 4.000 Euro jetzt nicht und entschließt dich, es für Crowdgrowing zu verwenden. Sehen wir uns an, wie lange es dauert, bis aus diesen 4.000 Euro willkommene 4.000 Euro werden - und zwar Monat für Monat.

Juicy Fields Wachstumszyklen

Pflanztage sind jeweils Dienstag und Freitag, aber um es einfach zu gestalten, würde ich jeden Montag Pflanzen kaufen und die Überweisung tätigen, damit deine Pflanzen am Freitag sicher gepflanzt werden - die Banküberweisung kann nämlich 1 bis 4 Tage dauern.

Ein Wachstumszyklus dauert stets exakt 108 Tage - 90 Tage im Gewächshaus und danach wandern deine Pflanzen für 18 Tage ins Lagerhaus. 108 Tage sind etwa 15 Wochen. Du teilst also 3.000 Euro (oder eben die Summe, die du  anlegen möchtest) durch 15 - in unserem Fall 3000/15 = 200 Euro pro Woche. Du kaufst 15 Wochen lang jeden Montag für 200 Euro 4 Stück Juicy Flash Pflanzen und hast noch 1.000 Euro für kleinere Nachkäufe übrig. Doch dazu gleich mehr...

Zyklus 1

200 Euro ergibt 4 Pflanzen zu 50 Euro pro Woche, wodurch du nach 15 Wochen insgesamt 60 Pflanzen besitzt. Nach diesen 15 Wochen endet auch der erste Zyklus und nun kannst du jede Woche 4 Pflanzen ernten. Im besten Fall werden aus diesen ersten 4 Pflanzen 300 € (bei einer 50-Gramm-Ernte) und im ungünstigsten Fall werden daraus "nur" 270 €.  Du lässt dir diese Beträge während der nächsten 15 Wochen jeweils auf dein Konto auszahlen und kaufst davon aber direkt wieder für den  2. Zyklus an jedem Montag 6 Pflanzen für 300 €.  Hattest du mit einer 50 Gramm Ernte Glück, benötigt es kein weiteres Kapitel, ansonsten musst du eben die geringe Differenz zwischen dem Verkaufspreis der 4 Pflanzen und dem Kaufpreis der 6 Pflanzen mit den 1.000 € Reservekapital ausgleichen.

Zyklus 2

Nach den 15 Wochen des ersten Wachstumszyklus wiederholt sich das Spiel. Du kaufst jetzt jeden Montag 6 Pflanzen und verkaufst sie  wieder mit Gewinn am jeweiligen Ende des Pflanzenzyklus. Aus den 6 Pflanzen für 300 Euro werden nach 108 Tagen im besten Fall 450 Euro (50 Gramm) und im ungünstigsten Fall 405 Euro (45 Gramm). Du lässt dir diese Gelder erneut auf dein Bankkonto auszahlen und kaufst dir davon im dritten Zyklus jeweils Montags 9 Pflanzen für 450 Euro. Auch hier wirst  du bei den meisten Ernten kleine Beträge nachzahlen müssen, aber dafür hast du ja die 1.000 Euro Reservekapital.

Mehr über die Rendite-Unterschiede der einzelnen Sorten und ALLES rund ums Thema JUICY FIELDS - von A wie Anmeldung bis Z wie Zahlung, findest du im 

JUICYPEDIA >>>

Zyklus 3

Du kaufst jetzt jeden Montag 9 Pflanzen und verkaufst sie wieder mit Gewinn am jeweiligen Ende des Pflanzenzyklus. Aus den 9 Pflanzen für 450 Euro werden nach 108 Tagen im besten Fall 675 Euro und im ungünstigsten Fall 607,50 Euro. Du lässt dir diese Gelder wieder auf dein Bankkonto auszahlen und kaufst dir davon im vierten Zyklus jeweils Montags 13 Pflanzen für 650 Euro. Hast du eine 50-Gramm-Ernte, hast du bereits einen Gewinn, bei geringeren Ernten zahlst du aus dem Topf mit den 1.000 Euro einen kleinen Betrag nach.

Ich denke, du verstehst inzwischen die Strategie dahinter - deshalb weiter in aller Kürze:

Zyklus 4

Mit den Gewinnen aus den 9 Pflanzen kaufst du 15 Wochen lang jeden Montag 13 Pflanzen

Zyklus 5

Mit den Gewinnen aus den 13 Pflanzen kaufst du 15 Wochen lang jeden Montag 19 Pflanzen

Zyklus 6

Mit den Gewinnen aus den 19 Pflanzen kaufst du 15 Wochen lang jeden Montag 28 Pflanzen

Zyklus 7

Mit den Gewinnen aus den 28 Pflanzen kaufst du 15 Wochen lang jeden Montag 42 Pflanzen

GRATULIERE! Wenn du diese Strategie verfolgst, hast du nach 7 Zyklen, also nach (7 x 15 Wochen = 105 Wochen) was zwei Jahre entspricht, dein E-Growing-Ziel erreicht. Nun besitzt du insgesamt 630 Pflanzen, die monatlich im Schnitt knapp 4.000 Euro Erlöse bringen.

Ab sofort kaufst du jede Woche fortlaufend erneut 42 Pflanzen und lässt dir sämtliche Gewinne ausschütten, anstatt diese wie bislang zu reinvestieren. Die Rechnung sieht dabei wie folgt aus:

42 Pflanzen x 48 Gramm/Schnitt x 1,50 €/Gramm = 3.024 Euro
- erneuter wöchentlicher Kauf von 42 Pflanzen für 42 x 50 Euro = 2.100 Euro
= Wöchentlicher Bruttoerlös von 924 Euro, was etwa 4.000 Euro pro Monat entspricht.

Juicy Fields Gewinnausschüttungen

Dies ist nur eines von zahlreichen möglichen Beispielen, das dir aufzeigen soll, welches Potenzial in Juicy Fields steckt.

Vielleicht möchtest du ja noch 1 - 2 Zyklen anhängen, um die maximal erlaubte Pflanzenanzahl zu erreichen oder dir bereits nach dem 4. Zyklus die Gewinne regelmäßig ausschütten lassen...

Du könntest z.B auch nach dem dritten oder vierten Zyklus dir dein ursprünglich investiertes Geld komplett ausbezahlen, damit du deinen ROI (Return of Investment) erreichst. Ab dann hast du null Anlagerisiko, weil deine Pflanzen ab sofort nur mit den bisherigen Gewinnen weiter wachsen...

Und du könntest dich auch zwischendurch schon mit einigen Gewinnausschüttungen belohnen - aber dafür dauert es eben eine ganze Weile länger, ehe du dein erklärtes Ziel erreichst.

Es gibt dutzende verschiedene Strategien für mehr oder weniger Startkapital, für kürzere oder längere Zeitspannen - und mit oder ohne Gewinnausschüttungen.

Wenn du möchtest, helfe ich dir sehr gerne deine perfekte E-Growing Strategie auszuarbeiten: